Das Projekt wird gefördert im Rahmen der Bundesinitiative 'Gleichstellung von Frauen in der Wirtschaft'. Entwickelt wurde das Programm vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales gemeinsam mit der BDA und dem DGB. Das Programm wird finanziert aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) sowie des Europäischen Sozialfonds (ESF).

Sie befinden sich hier > Angebote für Ingenieurbüros

Angebote für Ingenieurbüros
Auf Frauen bauen. Ingenieurinnen fördern – Betriebe sichern

Kleine und mittlere Ingenieurbüros in NRW spüren schon heute den Fachkräftemangel.
50 Betriebe der Bau- und Vermessungsbranche mit bis zu 50 Beschäftigten konnten an dem Projekt AUF FRAUEN BAUEN teilnehmen, um neue Strategien für Personalentwicklung und -bindung kennenzulernen und zu erproben.

Workshopreihe
Inhalte:
  • Arbeitszeitmodelle - Arbeitszeitmodelle und Personalstrategien
  • Employer Branding und Akquisestrategien - Der Arbeitgeber als Marke
  • Personalentwicklung und Führungskompetenz - Möglichkeiten der Personalführung
  • Joker-Workshop - betriebliche und strategische Fragen
Weitere Informationen

Individuelle Beratung für Ingenieurbüros
Parallel dazu hatten die Betriebe die Möglichkeit, eine individuelle Beratung für konkrete Fragen im Büro in Anspruch zu nehmen.


Erfahrungen von Ingenieurbüros

Familienorientiert und wirtschaftlich sinnvoll
8, 14, 17, 23, 28, 32, 40. Mathematisch macht diese Zahlenreihe nicht viel Sinn. In der Personalentwicklung der KRANZ engineering allerdings schon. Sie bildet die aktuellen Stundenkonten der Beschäftigten des Oelder Unternehmens ab. „Unsere Arbeitszeitmodelle sind flexibel und individuell an die jeweilige Lebenssituation angepasst“, sagt Hildegard Kranz. weiterlesen ...

„Zukunft geht nur gemeinsam“
„Wir bauen in unserem Büro schon lange auf Frauen“, sagt Dr.-Ing. Heinrich Bökamp,
Präsident der Ingenieurkammer Bau NRW und Inhaber des Ingenieurbüros Thomas & Bökamp. Mit spürbaren Effekten für den Betrieb. Gute Gründe für ihn bei der Begleitung von Berufsrückkehrerinnen und weiblichem Führungsnachwuchs genauer hinzuschauen. weiterlesen ...